Lokale Klimakulturen in zwei Essener Stadtteilen: eine Ethnografie kleiner Lebenswelten

Dateibereich 41376

403,5 KB in einer Datei, zuletzt geändert am 17.05.2016

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
Welbers_Ahaus_LokaleKlimakulturen.pdf07.05.2016 14:06:38403,5 KB
Hat Essen eine Klimakultur? Oder lassen sich in Essen unterschiedliche Klimakulturen finden? Wenn ja, wie sehen diese aus? Lassen sich Ursachen für diese Differenzen finden? Diese Fragen sollen im Fokus dieses Working Papers stehen. Um sie zu beantworten wird zunächst die Spurensuche in den beiden untersuchten Stadtteilen näher beschrieben um dann auf unterschiedliche Klimakulturen in Essen einzugehen. Der Vergleich zwischen den beiden Stadtteilen zielt darauf ab, die unterschiedlichen Klimakulturen aufzudecken und um zu verdeutlichen, was Klima in Essen noch meinen kann. Dazu wird unter anderem auf die Stadtteilstruktur eingegangen sowie auf unterschiedliche Formen der Partizipation in den Stadtteilen, um schließlich einen Ausblick zu geben wie Klimakultur und Stadtteilstruktur zusammenhängen (können). Darüber hinaus werden in diesem Working Paper Akteure sowie Initiativen und Netzwerke in der Stadtgesellschaft vorgestellt, die einen Wandel hin zu neuen Klimakulturen fördern. Schließlich sollen abschließend noch einmal die zentralen Befunde dieses Working Papers zusammengefasst werden.
Lesezeichen:
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Texte » Artikel, Aufsatz
Fakultät / Institut:
Fakultät für Ingenieurwissenschaften » Bauwissenschaften » Bauingenieurwesen » Stadtplanung und Städtebau
Dewey Dezimal-Klassifikation:
300 Sozialwissenschaften » 300 Sozialwissenschaften, Soziologie
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
E-Publikationen / Dokument veröffentlicht
Dateien geändert am:
17.05.2016
Medientyp:
Text
Lizenz:
Sofern nicht im Inhalt ausdrücklich anders gekennzeichnet, liegen alle Nutzungsrechte bei den Urhebern bzw. Herausgebern. Nutzung - ausgenommen anwendbare Schrankenregelungen des Urheberrechts - nur mit deren Genehmigung.