PHYSIK VON TRANSPORT UND VERKEHR


EINE SIMULATION MIT DEM NAGEL-SCHRECKENBERG-MODELL

Hier findet man den Quellcode.

Angeregt durch Cay Horstmann's Traffic Simulator Applet.


Die Diagramme und ihre Bedeutungen: Links oben sind die Lebenslinien der Fahrzeuge in einem Raum-Zeit-Diagramm aufgetragen. Die rote Farbe deutet auf Stauungen hin. Die Stauwellen wandern rückwärts im Raum (siehe auch die Aufnahmen aus dem realen Verkehr. Darunter nun ist die Straße zu erkennen, wir setzten periodische Randbedingungen voraus.
Während der Simulation werden der Fluß q [Fahrzeuge/Zeiteinheit], die mittlere lokale Geschwindigkeit v [Zellen/Zeitschritt] und die mittlere lokale Dichte rho [Fahrzeuge/Zelle] gemessen. Die Abhängigkeiten untereinander sind in den drei Fundamentaldiagrammen auf der rechten Seite dargestellt. Die zwei Histogramme unten rechts geben die relative Häufigkeit der Gschwindigkeiten und der Gaps wieder.


Tips, Hinweise und Anregungen bitte an olsim@traffic.uni-duisburg.de.