Entwurf von fehlertoleranten Systemen durch genetische Algorithmen.

Essen (2006)
Buch / Monographie / Fach: Wirtschaftswissenschaften
in Arbeit
Abstract:
Ziel meiner Habilitationsschrift, die ich Ende 2006 einreichen werde, ist die Entwicklung einer durchgängigen Methodik für den Entwurf kostengünstiger mechatronischer Systeme, deren Zuverlässigkeits- und Fehlertoleranz-Bewertung sowie deren Unterstützung durch entsprechende Werkzeuge. Analog zu den Vorgängen in der Natur beginnt dieser Ansatz mit einer bestimmten Anzahl von Individuen, die technische Systemstrukturen repräsentieren, und bildet unter Anwendung von genetischen Operationen (typischerweise durch Selektion, Mutation und Crossover) weitere Generationen von Individuen. Die auf einem Fehlermodell basierende Zielfunktion bewertet jeweils die erreichte Fehlertoleranz und Zuverlässigkeit und sorgt dafür, dass schlechte Systeme ausgesondert werden und sich allmählich die besseren durchsetzen.