Erhöhter Blutdruck und abdominelle Adipositas sind die häufigsten Faktoren des Metabolischen Syndroms in einer Kohorte von 35869 Patienten in der primärärztlichen Versorgung.

In: 30. Herbsttagung und 17. Jahrestagung der DGK in Nürnberg am 5.-7.10.2006
Nürnberg (2006)
Buchaufsatz / Kapitel / Fach: Wirtschaftswissenschaften