Pohl, K.; Turek, J.:
Wissensbasierte Unterstützung der Konstruktion von Faserverbundwerkstoffen.
In: Proceedings of the DGOR/GR Jahrestagung. - Aachen: Springer Verlag, 1992
Buchaufsatz/Kapitel in Sammelwerk / Fach: Wirtschaftswissenschaften
Titel:
Wissensbasierte Unterstützung der Konstruktion von Faserverbundwerkstoffen.
Autor(in):
Pohl, K. im Online-Personal- und -Vorlesungsverzeichnis LSF anzeigen; Turek, J.
Erscheinungsjahr:
1992
Erschienen in:
Proceedings of the DGOR/GR Jahrestagung. - Aachen: Springer Verlag, 1992

Abstract:

Der Konstruktionsprozess von Bauteilen aus Faserverbundkunststoffen (FVK) wird durch viele Einflüsse bestimmt, z.B. durch den Werkstoff, das Fertigungsverfahren, den Laminataufbau und die Geometrie. Diese Einflüsse weisen starke Abhängigkeiten untereinander auf. Aus diesem Grund werden FVK trotz ihrer Vorteile gegenüber herkömmlichen Werkstoffen hauptsächlich in speziellen Anwendungsbereichen, wie beispielsweise dem Flugzeugbau benutzt. Basierend auf Erkenntnissen der systematischen Bauteilekonstruktion von Faserkunststoffverbunden [Beh87] unterstützt das vorgestellte Expertensystem den Konstrukteur bei der Konstruktion von FVK-Bauteilen. Der Konstruktionsprozess erfolgt in drei Phasen. In der ersten Phase wird ein grobes Anforderungsprofil für das Bauteil festgelegt [Jen91]. Diese Anforderungen werden in der zweiten Phase für die einzelnen Einflussgrößen "Werkstoffe, Fertigungsverfahren, Laminataufbau und Geometrie" detaillierter spezifiziert. Aufgrund dieser Spezifikationen werden Lösungen für jeden der Einflussbereiche ermittelt und diese klassifizierten Teillösungen mögliche Konstruktionen für das Bauteil erstellt.