Situationales Interesse und Lernerfolg von Mädchen und Jungen beim Lernen mit Beispielaufgaben unter Berücksichtigung von Kontextelementen

In: Didaktik der Biologie - Standortbestimmung und Perspektiven : Internationale Tagung der Fachsektion Didaktik der Biologie im VBIO, Bayreuth 2011 / Harms, Ute (Hrsg.)
Innsbruck: Studien Verlag (2011) (Lehr- und Lernforschung in der Biologiedidaktik ; 5), S. ohne Seitenangabe
ISBN: 978-3-7065-5137-3
Buchaufsatz / Kapitel / Fach: Biologie
Fakultät für Biologie » Didaktik der Biologie
Abstract:
Die vorliegende Studie beschäftigt sich mit der Frage, welche Auswirkungen das Lernen mit Beispielaufgaben auf das situationale Interesse von Jungen bzw. Mädchen hat und inwiefern Beispielaufgaben durch die Implementation von Kontextelementen in ihrer Lernwirksamkeit optimiert werden können. Varianzanalysen bestätigen die Lernwirksamkeit der Aufgaben, wobei sich die Integration von Kontextelementen abhängig vom Fachinhalt bei Mädchen eher störend auswirken könnte. Es deutet sich an, dass Mädchen themenabhängig stärker von den Beispielaufgaben profitieren könnten als Jungen. Mädchen weisen ein höheres situationales Interesse an den Beispielaufgaben auf als Jungen.

Dieser Eintrag ist freigegeben.