Göbel, Christian; Institut für Ostasienwissenschaften:
Task force: zivilgesellschaftliche Entwicklungen in China
Duisburg: Inst. für Ostasienwiss., 2005
(Duisburger Arbeitspapiere Ostasienwissenschaften ; 64)
Buch / Fach: Ostasienwissenschaften
Titel:
Task force: zivilgesellschaftliche Entwicklungen in China
Autor(in):
Göbel, Christian im Online-Personal- und -Vorlesungsverzeichnis LSF anzeigen; Institut für Ostasienwissenschaften
Erscheinungsort:
Duisburg
Verlag:
Inst. für Ostasienwiss.
Erscheinungsjahr:
2005
In Serie:
Duisburger Arbeitspapiere Ostasienwissenschaften, Band 64
Umfang:
VII, 45 S.
DuEPublico ID:
URN:
Signatur der UB:

Abstract:

Die vorliegende Arbeit geht der Frage nach, ob sich in China eine Zivilgesellschaft in der Entstehung befindet. Die Autorinnen und Autoren widmen sich hierfür einer Reihe politischer und sozialer Entwicklungen und Phänomene, die auf ein sich änderndes Beziehungsgefüge zwischen Staat und Gesellschaft hindeuten. Sie untersuchen dabei (a) neue Partizipations- und Sicherungsinstitutionen in Chinas Großstädten, (b) die Auswirkungen des Internets, (c) die Rolle chinesischer sozialer Organisationen und leiten daraus (d) Empfehlungen für die Entwicklungszusammenarbeit mit China ab. Auch wenn von der Entstehung einer Zivilgesellschaft in China noch nicht gesprochen werden kann, wirken sich diese Entwicklungen doch auf den Charakter des politischen Systems aus. Ein erstes Verständnis dieser Auswirkungen ermöglicht den Autorinnen und Autoren dieser Studie Empfehlungen zu formulieren, wie sozialer Wandel in China von außen unterstützt werden kann.