Wadouh, Julia; Sandmann, Angela; Neuhaus, Birgit:

Vernetzung im Biologieunterricht - deskriptive Befunde einer Videostudie.

In: Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften : ZfDN, Jg. 15 (2009), S. 69-87
ISSN: 0949-1147
Zeitschriftenaufsatz / Fach: Biologie
Fakultät für Biologie » Didaktik der Biologie
Abstract:
Schülerinnen und Schüler in Deutschland wiesen nach Ergebnissen internationaler Schulleistungsstudien vergleichsweise geringe Lernzuwächse auf. Dies legt nahe, dass der Wissenserwerb wenig kumulativ verläuft. Fachliche Inhalte werden im Unterricht kaum verknüpft und aufeinander aufbauend unterrichtet. In Bildungsstandards und Kernlehrplänen wird zunehmend gefordert, Unterrichtsinhalte unter anderem mit Hilfe von Basiskonzepten verstärkt miteinander zu vernetzen. Für den Biologieunterricht existieren jedoch bislang kaum empirische Erkenntnisse darüber, inwieweit im Unterricht fachliche Inhalte miteinander verknüpft werden. In der vorliegenden Studie wurde gymnasialer Biologieunterricht in Nordrhein-Westfalen videografiert und mit einem Kategoriensystem in Bezug auf die Vernetzung fachlicher Inhalte analysiert. Die Ergebnisse zeigen, dass im Biologieunterricht insgesamt wenig vernetzt wird. Der Unterricht basiert vornehmlich auf einzelnen Fakten. Zusammenhänge oder Bezüge zu zuvor vermittelten Fachinhalten werden selten hergestellt. (Autorenreferat).

Dieser Eintrag ist freigegeben.