Strecker, Stefan; Weinhardt, Christof:

E-Commerce in der Elektrizitätswirtschaft

In: Branchengutachten im Auftrag des Büros für Technikfolgenabschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB), TAB-Projekt 'E-Commerce', 2. Phase
Karlsruhe (2001)
Buchaufsatz / Kapitel / Fach: Wirtschaftswissenschaften; Informatik
Abstract:
Electronic Commerce steht heute in der Elektrizitätsbranche noch am
	Anfang einer sich abzeichnenden Entwicklung. Der elektronische Geschäftsverkehr
	entwickelt in Verbindung mit der Deregulierung des rechtlichen Ordnungsrahmens
	vom April 1998 entscheidende Impulse für die deutsche Elektrizitätswirtschaft.
	Die Liberalisierung verändert Handelsprozesse, Transaktionsbeziehungen
	und Vertragsgestaltungen grundlegend und führt zu fundamentalen marktstrukturellen
	Anpassungen. In der Elektrizitätswirtschaft wirkt E-Commerce als
	Katalysator für den Liberalisierungsprozeß, der derzeit die Branche
	radikal verändert. Electronic Commerce durchdringt in der Wertschöpfungskette
	neben dem Vertrieb auch Beschaffung bzw. Einkauf sowie den Handel.
	Drei Jahre nach der Deregulierung des deutschen Strommarktes entwickelt
	sich der Stromhandel zu einem für den elektronischen Geschäftsverkehr
	prädestinierten Geschäftsfeld. Deutschland hat sich, anders als seine
	europäischen Nachbarn, für eine sofortige und vollkommene Öffnung
	des nationalen Strommarktes entschieden und somit den Handel auf
	allen Stufen ermöglicht. Die Auswirkungen der Deregulierung für den
	Stromhandel finden in vielen Fällen unter Einsatz von E-Commerce-Anwendungen
	statt. Die Wirkungen des elektronischen Geschäftsverkehrs reichen
	von der Beschleunigung über die Ablösung bestehender Prozesse bis
	hin zur Schaffung vollkommen neuer marktlicher Koordinationsformen,
	z. B. durch die vollelektronischen Stromcomputerbörsen in Frankfurt
	und Leipzig. Elektronische Marktplätze im außerbörslichen, sogenannten
	„Over the counter (OTC)“-Handel entstehen. Neue Marktteilnehmer,
	darunter Händler und Makler, nutzen die Möglichkeiten des Internet
	für die elektronische Preisindikation und Preisfindung. Industrielle,
	gewerbliche und private Endverbraucher profitieren von einer erhöhten
	Markttransparenz und von flexiblen Gestaltungsmöglichkeiten bei Vertragskonditionen,
	z. B. in Online-Auktionen. Die Möglichkeiten des E-Commerce ergeben
	vielfältige Implikationen für den Elektrizitätshandel.

Dieser Eintrag ist freigegeben.