Danzig unvergessen

Essen (2011)
Buch / Monographie / Fach: Geschichte
Abstract:
DANZIG unvergessen ist der Versuch, deutlich zu machen, daß die alte deutsche Hansestadt DANZIG für immer der Vergangenheit angehört. Gdansk ist nicht Danzig, auch wenn es den Polen hoch anzurechnen ist, daß sie die Fassaden der Gebäude der so stark zerstörten Danziger Altstadt nach dem Zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut haben. Eine Stadt wird aber nicht nur durch seine Gebäude geprägt, sondern vor allem auch durch die Menschen, die in ihr leben und sie gestalten. Waren dies im alten Danzig 96 % Deutsche und 4 % Polen, so sind es im heutigen Gdansk 98 % Polen und 2 % Deutsche.
Die Kapitel, gemäß Inhaltsverzeichnis, sollen die Einmaligkeit der einstigen Hansestadt Danzig belegen, und zwar durch die Darstellung ihrer Geschichte, Architektur, Leben und Treiben der Bürger bis zum Untergang. Flucht und Vertreibung der Menschen aus ihrer angestammten Heimat, die sie geprägt haben, und Zuzug einer neuen Bevölkerung ohne ehemaligen Bezug zum alten Danzig haben das Bild verändert und eine neue Stadt entstehen lassen: Gdansk. Die tragische Geschichte meiner Heimatstadt Danzig hat mich bewogen, das vorliegende Manuskript zu erstellen und für viele daran interessierte Leser herauszugeben.