Die besonderen Töchter des heiligen Petrus : zur Kommunikation zwischen Päpsten und Königinnen im mittelalterlichen Europa

In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht : GWU ; Zeitschrift des Verbandes der Geschichtslehrer Deutschlands, Jg. 62 (2011) ; 5/6, S. 343 - 352
ISSN: 0016-9056
Zeitschriftenaufsatz / Fach: Geschichte
Fakultät für Geisteswissenschaften
Abstract:
Kommunikationsmöglichkeiten. Ausgehend vom Diktum Papst Anaklets II. über Kaiserin Richenza als einer specialis beati Petri filia wird an ausgewählten Beispielen aus dem frühen und hohen Mittelalter die große Bandbreite an Kommunikation und Interaktion aufgezeigt. Päpste suchten die politische Kooperation und traten als Bittsteller auf, Königinnen erhofften sich ihrerseits die Unterstützung der Päpste in politischen, rechtlichen und privaten Angelegenheiten