Köhler, Annette G.; Junc, Lars S.:
Die Qualität von Corporate-Compliance-Systemen - Freiwillige Berichterstattung und Auswirkung auf die Eigenkapitalkosten.
2011
In: Journal of management control, Jg. 21 (2011), Heft 3, S. 299 - 322
Artikel/Aufsatz in Zeitschrift / Fach: Wirtschaftswissenschaften
Mercator School of Management - Fakultät für Betriebswirtschaftslehre
Titel:
Die Qualität von Corporate-Compliance-Systemen - Freiwillige Berichterstattung und Auswirkung auf die Eigenkapitalkosten.
Autor(in):
Köhler, Annette G. im Online-Personal- und -Vorlesungsverzeichnis LSF anzeigen; Junc, Lars S.
Erscheinungsjahr:
2011
Erschienen in:
Journal of management control, Jg. 21 (2011), Heft 3, S. 299 - 322
ISSN:
Signatur der UB:
Link URL:

Abstract:

Infolge von Normenverstößen nimmt die freiwillige Berichterstattung über die Ausgestaltung von Corporate-Compliance-Systemen, d.h. von Maßnahmen zur Sicherstellung normenkonformen Verhaltens in Unternehmen, stark zu. Aus agencytheoretischer Sicht soll damit die Unsicherheit der Investoren bezüglich möglicher Schäden aus Normenverstößen – und damit letztlich die Höhe der Eigenkapitalkosten – verringert werden. Auf Basis publizierter Informationen kapitalmarktorientierter Unternehmen in Deutschland wird im vorliegenden Beitrag erstmalig ein adressatenorientierter Index der Corporate-Compliance-Berichterstattungsqualität (CCBQ) entwickelt und zusammen mit üblichen Eigenkapitalkostensurrogaten in ein Strukturgleichungsmodell eingebettet. Dabei werden beide latenten Konstrukte in ein Kausalmodell integriert, das den direkten und indirekten Einfluss von CCBQ auf die Eigenkapitalkosten unter simultaner Berücksichtigung der Berichterstattung über Corporate-Compliance-Verstöße, der Unternehmensgröße und des Verschuldungsgrades abbildet. Die Ergebnisse weisen eindeutig auf eine Wirkung der CCBQ in der erwarteten Weise hin.