Bobzien, Monika; Stark, Wolfgang:
Empowerment als Konzept psychosozialer Arbeit und als Foerderung von Selbstorganisation.
In: Jenseits des Helfens. Professionelle unterstuetzen Selbsthilfegruppen. / Balke, Klaus; Thiel, Wolfgang (Hrsg.). - Freiburg i. Br. [u.a.]: Lambertus, 1991, S. 169 - 187
Buchaufsatz/Kapitel in Sammelwerk / Fach: Psychologie
Fakultät für Bildungswissenschaften » Institut für Psychologie
Titel:
Empowerment als Konzept psychosozialer Arbeit und als Foerderung von Selbstorganisation.
Autor(in):
Bobzien, Monika; Stark, Wolfgang im Online-Personal- und -Vorlesungsverzeichnis LSF anzeigen
Erscheinungsjahr:
1991
Erschienen in:
Jenseits des Helfens. Professionelle unterstuetzen Selbsthilfegruppen. / Balke, Klaus; Thiel, Wolfgang (Hrsg.). - Freiburg i. Br. [u.a.]: Lambertus, 1991, S. 169 - 187
ISBN:
Signatur der UB:

Abstract:

Die Bedeutung des Konzepts "Verantwortungsuebernahme" (empowerment) in der psychosozial orientierten Selbsthilfegruppenunterstuetzung wird eroertert. Nach einleitenden Anmerkungen zum konzeptionellen Selbstverstaendnis psychosozialen Handelns werden drei Ebenen unterschieden, auf denen sich Prozesse der Verantwortungsuebernahme ausmachen lassen: (1) individuelle Ebene, (2) Ebene der Gruppe, (3) strukturelle Ebene. Anhand von praktischen Beispielen aus der Taetigkeit des Selbsthilfezentrums Muenchen werden diese drei Ebenen veranschaulicht. Dabei wird deutlich gemacht, dass das oberste Ziel jeder professionellen Hilfe im psychosozialen Bereich die Schaffung eines selbsthilfefreundlichen Klimas ist.