Lenz, Albert; Stark, Wolfgang (Hrsg.) :

Empowerment : neue Perspektiven für psychosoziale Praxis und Organisation

/ Lenz, Albert; Stark, Wolfgang (Hrsg.)
Tübingen: dgvt-Verl. (2002) (Fortschritte der Gemeindepsychologie und Gesundheitsförderung ; 10), 244 S. : graph. Darst.
ISBN: 3-87159-610-8, 978-3-87159-610-0
Buch / Monographie / Fach: Psychologie
Fakultät für Bildungswissenschaften » Institut für Psychologie
Abstract:
Grundlagen und Praxis des Empowerment-Ansatzes im psychosozialen Feld werden behandelt. - Inhalt: (A) Allgemeiner Teil. (1) A. Lenz: Empowerment und Ressourcenaktivierung - Perspektiven fuer die psychosoziale Praxis. (2) W. Stark: Gemeinsam Kraefte entdecken - Empowerment als kompetenz-orientierter Ansatz einer zukuenftigen psychosozialen Arbeit. (3) H. Keupp, A. Lenz und W. Starki: Entwicklungslinien der Empowerment-Perspektive in der Zivilgesellschaft. - (B) Praxis-Perspektiven (Sozialpsychiatrie, Behindertenarbeit, Organisationsentwicklung). (4) M. Krisor; Menschenbild und Empowerment. (5) R. Quindel: Psychosoziale Arbeit im Spannungsfeld zwischen Hilfe und Kontrolle. (6) G. Theunissen: Staerken-Perspektive und Empowerment. Impulse fuer die Behindertenarbeit. (7) G. Steiner: Selbstbestimmt Leben und Assistenz. Konsequenzen politischer Behindertenselbsthilfe. (8) B. Rothenberg: Power of the People - Power in the People - Power to the People. Selbstbestimmt Leben und Konsequenzen fuer die Fachlichkeit. (9) R. Karschuk und H. Stauber: "Wer bestimmt hier was?" Empowerment in der Behindertenarbeit. (10) A. Schweitzer und J. Glasenapp: Lebens-(Qualitaets-)Management. Ein Projektbericht aus der Behindertenhilfe. (11) W. Stark: I don't mean a thing, if you aint't go that swing. Erfahrungen und Herausforderungen des psychosozialen Bereichs in der Verbindung von Werten und Management. (12) M. Bobzien: Auf dem Weg zur lernenden Gemeinschaft - Empowerment und Qualitaetsmanagement. Hilfreiche Orientierungen im Dreiecksverhaeltnis oeffentliche Verwaltung, Einrichtungen und NutzerInnen. (13) W. Loos: "Der unsichtbare Tanz zur lautlosen Musik". Institutionelle Funktionen und persoenliches Verhalten im Wechselspiel.

Dieser Eintrag ist freigegeben.