Roehrle, Bernd; Stark, Wolfgang:

Soziale Stuetzsysteme und Netzwerke im Kontext klinisch-psychologischer Praxis.

In: Soziale Netzwerke und Stuetzsysteme. Perspektiven fuer die klinisch-psychologische und gemeindepsychologische Praxis. (Tübinger Reihe ; 6) / Röhrle, Bernd; Stark, Wolfgang (Hrsg.)
1. Aufl., Tübingen: Dt. Ges. für Verhaltenstherapie, Verl.-Abt. (1985), S. 29-41
ISBN: 3-922686-75-3
Buchaufsatz / Kapitel / Fach: Psychologie
Fakultät für Bildungswissenschaften
Abstract:
Es wird eine Uebersicht und eine Einfuehrung zur Rezeption der Netzwerk- bzw. sozialen Unterstuetzungsforschung in der Klinischen Psychologie und Gemeindepsychologie geboten. Das Konzept des sozialen Netzwerks bzw. der sozialen Unterstuetzung fuehrt zu einer erheblichen Erweiterung technologischer Sichtweisen, indem es den pathogenen Bereich zwischen mikro- und makrosozialen Bedingungen vermittelnd eroeffnet. Mit dem Konzept der sozialen Unterstuetzung wird der Blick auf heilsame Kraefte informeller Hilfen gelenkt, die vor allem im Kontext gemeindepsychologischer Fragestellungen zunehmend an Bedeutung gewinnen. Eine erste Systematik von Versuchen, soziale Netzwerke und Stuetzsysteme zu veraendern, wird vorgestellt. Sie zeigt die Moeglichkeiten und konzeptuellen Grenzen dieser Interventionsform.

Dieser Eintrag ist freigegeben.