Wirth, Joachim; Thillmann, Hubertina; Künsting, Josef; Fischer, Hans Ernst; Leutner, Detlev:
Das Schuelerexperiment im naturwissenschaftlichen Unterricht. Bedingungen der Lernfoerderlichkeit einer verbreiteten Lehrmethode aus instruktionspsychologischer Sicht.
2008
In: Zeitschrift fuer Paedagogik, Jg. 54 (2008), Heft 3, S. 361 - 375
Artikel/Aufsatz in Zeitschrift / Fach: Psychologie
Fakultät für Bildungswissenschaften
Titel:
Das Schuelerexperiment im naturwissenschaftlichen Unterricht. Bedingungen der Lernfoerderlichkeit einer verbreiteten Lehrmethode aus instruktionspsychologischer Sicht.
Autor(in):
Wirth, Joachim; Thillmann, Hubertina; Künsting, Josef; Fischer, Hans Ernst im Online-Personal- und -Vorlesungsverzeichnis LSF anzeigen; Leutner, Detlev im Online-Personal- und -Vorlesungsverzeichnis LSF anzeigen
Erscheinungsjahr
2008
Erschienen in:
Zeitschrift fuer Paedagogik, Jg. 54 (2008), Heft 3, S. 361 - 375
ISSN
Signatur der UB

Abstract:

Das Schuelerexperiment gilt als wichtige Lehrmethode des naturwissenschaftlichen Unterrichts. Der damit erzielte Lernerfolg ist jedoch oftmals sehr gering. In zwei Experimenten mit insgesamt 215 Gymnasiasten/innen wird untersucht, wie durch geeignete Zielvorgaben bzw. durch metakognitive Prompts die Lernfoerderlichkeit dieser Lehrmethode erhoeht werden kann. Die Ergebnisse zeigen, dass das Schuelerexperiment lernfoerderlich sein kann, wenn Schuelerinnen und Schuelern adaequate Ziele gesetzt werden und sie waehrend des Lernens bei der metakognitiven Regulation ihres Lernprozesses unterstuetzt werden.