Naturwissenschaftliche Sachtexte verstehen - Ein computerbasiertes Trainingsprogramm fuer Schueler der 10. Jahrgangsstufe zum selbstregulierten Lernen mit einer Mapping-Strategie.

In: Selbstregulation erfolgreich fördern : praxisnahe Trainingsprogramme für effektives Lernen / Landmann, Meike (Hrsg.)
1. Aufl., Stuttgart: Kohlhammer (2007), S. 251-268
ISBN: 3-17-019404-6, 978-3-17-019404-5
Buchaufsatz / Kapitel / Fach: Psychologie
Fakultät für Bildungswissenschaften
Abstract:
Ein computerbasiertes Trainingprogramm fuer Schueler der zehnten Klassenstufe wird vorgestellt, das den Schueler unterstuetzt, Informationen aus einem naturwissenschaftlichen Sachtext zu selegieren und diese in Form von "Maps" miteinander in Beziehung zu setzen, um aus Texten besser zu lernen. Das Vorgehen beruht auf dem "Essener prozess-orientierten Selbstregulationsmodell" (EPOS-Modell) nach D. Leutner und C. Leopold und der Vermittlung von kognitiven und metakognitiven Lernstrategien. Die Lernstrategie "Mapping", bei der der Lernende die Lerninhalte auf ihre wesentlichen Kernbegriffe reduzieren und diese mit Hilfe graphischer Anordnungen in Beziehung zueinander setzen soll, wird erlaeutert. In dem Trainingsprogramm zur Mapping Strategie wurden dabei die fuer naturwissenschaftliche Relationen relevanten Beziehungsarten Folge (dynamische Verbindung), Teil und Eigenschaft (statische Verbindung) sowie Beispiel (elaborative Verbindung) ausgewaehlt. Das computerbasierte Trainingsprogramm ist in folgende aufeinander aufbauende Teile untergliedert: (1) ein Fallbeispiel, in dem Schueler "Daniel" vorgestellt wird, der vor dem Problem steht, fuer die naechste Biologie-Arbeit lernen zu muessen, und sich eine strategische Vorgehensweise ueberlegt, (2) der Lernstrategieteil, in dem die Mapping-Strategie dem Lernenden vorgefuehrt und an ausgesuchten Textabschnitten eingeuebt wird und (3) ein Selbstregulationsteil, in dem erlaeutert und eingeuebt wird, wie der Lernende sich bei der Ausfuehrung der Strategieschritte selbst beobachten, selbst einschaetzen und reagieren soll. Alle drei Teile des Trainingsprogramms bestehen aus aufeinander folgenden Bildschirmseiten mit geschriebenen Textabschnitten, Grafiken (etwa Symbole, Comic-Figuren, Tabellen) und aus als gesprochener Text eingespielten verbalen Beschreibungen. Die Bearbeitungszeit liegt bei 90 Minuten, kann jedoch individuell variieren. Empirische Untersuchungen zur Wirksamkeit des Trainingsprogramms konnten zeigen, dass das computerbasierte Training der Mapping-Strategie das Lernverhalten beim Lesen eines Sachtextes positiv beeinflusste und zu einem verbesserten Lernerfolg fuehrte. Ebenso erzielten Schueler nach dem Training eine signifikant bessere Leistung beim Verstehen eines danach bearbeiteten biologischen Sachtextes als Schueler einer Kontrollgruppe.

Dieser Eintrag ist freigegeben.