Schreiber, Beate; Leutner, Detlev:

Diagnose von Lernstrategien bei Berufstaetigen.

In: Zeitschrift fuer Differentielle und Diagnostische Psychologie, Jg. 17 (1996) ; Nr. 4, S. 236-250
ISSN: 0170-1789
Zeitschriftenaufsatz / Fach: Psychologie
Fakultät für Bildungswissenschaften
Abstract:
Es wird geprueft, ob das von Wild und Schiefele vorgestellte und anhand einer Studenten-Stichprobe untersuchte "Inventar zur Erfassung von Lernstrategien im Studium" (LIST) zum Einsatz bei Berufstaetigen geeignet ist. Es wird angenommen, dass sich das Strategierepertoire entsprechend den Anforderungen des jeweiligen Berufes veraendert, so dass nicht ausgeschlossen werden kann, dass eine Stichprobe Berufstaetiger bezueglich der Nutzung von Lernstrategien heterogener ist als eine Stichprobe von Studenten. Entsprechend werden nicht nur Unterschiede in der Haeufigkeit des Einsatzes einzelner Lernstrategien erwartet, sondern auch Abweichungen in der faktoriellen Struktur des LIST-Fragebogens. Diese Hypothesen wurden bei 122 Berufstaetigen ueberprueft, die an Kursen in einem ueberbetrieblichen Ausbildungszentrum teilnahmen. Beim Vergleich der Ergebnisse mit der von Wild und Schiefele untersuchten Studenten-Stichprobe zeigte sich zwar eine gut reproduzierbare LIST-Faktorstruktur mit hoch uebereinstimmendem Ladungsmuster, es ergaben sich aber deutliche Unterschiede in der angegebenen Haeufigkeit der Strategienutzung: Die befragten Berufstaetigen gaben bei sieben von elf Strategiebereichen eine signifikant haeufigere Strategienutzung an als Studenten. Die Ergebnisse werden als Hinweis darauf gewertet, dass der LIST-Fragebogen auch ueber den studentischen Kontext hinaus zur Erhebung des Lernstrategieeinsatzes berufstaetiger Lerner geeignet ist.