Dimensionen des Aehnlichkeitsurteils fuer Rechtecke.

In: Zeitschrift fuer Experimentelle und Angewandte Psychologie, Jg. 30 (1983) ; Nr. 1, S. 1-18
ISSN: 0044-2712
Zeitschriftenaufsatz / Fach: Psychologie
Fakultät für Bildungswissenschaften
Abstract:
Wender (1971), Krantz und Tversky (1975), Takane (1981) und andere zeigten in einer Reihe vielbeachteter Arbeiten,dass die Dimensionen von Rechtecken, die psychologisch relevant erscheinen, interagieren, was eine Erklaerung direkter Aehnlichkeitsurteile fuer Rechtecke mit Hilfe einer Distanz der Minkowski-Familie unmoeglich zu machen scheint. Diese Behauptung wird ueberprueft. Dabei zeigt sich sowohl fuer die obigen Studien wie auch fuer neu erhobene Daten, dass bei Wahl der entsprechend skalierten Dimensionen "Breite" und "Hoehe" und Verwendung der City-Block-Metrik die Interaktionseffekte verschwinden.

Dieser Eintrag ist freigegeben.