Die deutsche Version des AISS: Psychometrische Kennwerte und Befunde zur Reliabilität und Validität

In: Zeitschrift fuer Differentielle und Diagnostische Psychologie, Jg. 24 (2003) ; Nr. 1, S. 65-76
Zeitschriftenaufsatz / Fach: Psychologie
Fakultät für Bildungswissenschaften » Institut für Psychologie
Abstract:
Als alternatives Meßinstrument zu der bekannten, in den letzten Jahren jedoch stark kritisierten Sensation Seeking Scale - Form Five (SSS-V) von Zuckerman et al. (1978) wurde von Arnett (1994) das Arnett Inventory of Sensation Seeking (AISS) vorgelegt, das Intensität und Neuigkeit als die beiden Hauptdimensionen des SS-Merkmals postuliert. In der vorliegenden Untersuchung wurde die deutsche Fassung des Instruments bezüglich psychometrischer Kennwerte, Reliabilität (interne Konsistenz) und Validität überprüft. 228 Studierende im Alter zwischen 19 und 23 Jahren bearbeiteten neben dem AISS, das NEO-Fünf-Faktoren-Inventar (NEO-FFI) sowie die SSS-V. Die Befunde stützen die angenommene zweidimensionale Struktur, zeigen jedoch auch, daß zur Verbesserung der internen Konsistenz der Verzicht auf einige Items notwendig erscheint. Hinweise auf die Kriteriumsvalidität ergaben sich unter anderem aus der Vorhersage des Drogenkonsums und riskanten Fahrverhaltens. Die Ergebnisse einer Analyse der konvergenten und diskriminanten Validitäten des Verfahrens waren sehr zufriedenstellend. Insgesamt ergaben die Ergebnisse eine hinreichende Unterstützung für die Validität des AISS, indizieren jedoch auch die Notwendigkeit einiger Modifikationen.