Verbreitung und Korrelate des Konsums legaler und illegaler Drogen bei Jugendlichen.

In: Zeitschrift fuer Gesundheitspsychologie, Jg. 10 (2002) ; Nr. 1, S. 23-35
ISSN: 0943-8149
Zeitschriftenaufsatz / Fach: Psychologie
Fakultät für Bildungswissenschaften » Institut für Psychologie
Abstract:
Die Verbreitung legaler (Alkohol, Tabak) und illegaler Drogen (Marihuana, Ecstasy) wurde bei einer ausgewaehlten Stichprobe 14- bis 16-jaehriger Schuelerinnen und Schuelern aus Sachsen untersucht und mit den neuesten Daten der bundesweiten Repraesentativerhebung der Bundeszentrale fuer gesundheitliche Aufklaerung (BZgA) von 2001 verglichen. Weiterhin wurde der Zusammenhang zu soziodemographischen Faktoren (Alter, Geschlecht, Schulform, familiaere Lebenssituation) und zum Konsumverhalten der Peergruppe analysiert. Hierzu wurden insgesamt 1236 Schuelerinnen und Schueler aus zehn Mittelschulen und Gymnasien der Staedte Leipzig und Dresden im Rahmen einer Schuluntersuchung via Fragebogen untersucht. Im Vergleich zu den Angaben der BZgA zeigte sich eine hoehere Praevalenz des Konsums von Tabak und Marihuana. Auch liess sich insgesamt eine staerkere Verbreitung des Alkoholkonsums nachweisen, was sich allerdings auf einen haeufigeren gelegentlichen Konsum bezog. Ein hoher Alkoholkonsum wurde in allen Altersgruppen hingegen deutlich seltener beobachtet. Waehrend der Schultyp und die familiaere Lebensform der Jugendlichen in erstaunlich geringer Beziehung zum Substanzkonsum der Jugendlichen standen, liess sich ein deutlicher Zusammenhang zur Verbreitung des Drogengebrauchs in der Peergruppe identifizieren. Die Ergebnisse werden in Hinblick auf primaerpraeventive Massnahmen diskutiert.