"Zoo-Spiel": Zur Analyse der Planungsfaehigkeit bei Kindern.

In: Neue Konzepte und Instrumente zur Planungsdiagnostik. / Funke, Joachim; Fritz-Stratmann, Annemarie (Hrsg.)
Bonn: Deutscher Psychologenverlag (1995), S. 229-257
ISBN: 3-925559-90-6
Buchaufsatz / Kapitel / Fach: Psychologie
Fakultät für Bildungswissenschaften » Institut für Psychologie
Abstract:
Das "Zoo-Spiel", mit dem die Planungsfaehigkeit von Kindern erfasst werden soll, wird hinsichtlich seiner Validitaet ueberprueft. Daten wurden im Zoo-Spiel an einer Stichprobe von 65 Kindern im zweiten Grundschuljahr erhoben. Zusaetzlich wurden die Untertests drei bis fuenf aus dem "Grundintelligenztest Skala 1", der Untertest "Bilderordnen" aus dem "Hamburg-Wechsler-Intelligenztest fuer Kinder - Revision 1983" sowie ein Fragebogen zum Begriff "Planen" von S. und H. Kreitler vorgegeben. Das Zoo-Spiel erlaubte ueber die Bestimmung der Planungstiefe hinaus vor allem eine qualitative Analyse des planerischen Vorgehens. Es ergaben sich Hinweise darauf, dass die Kinder lediglich den ersten Schritt zur Bewaeltigung der Aufgabe planten, ohne weitere Handlungsschritte oder die sich aus dem Vorgehen ergebenden Konsequenzen zu bedenken. Die Frage nach dem Zusammenhang zwischen der nach dem Zoo-Spiel ermittelten Planungsfaehigkeit mit verwandten kognitiven Anforderungen konnte nicht in befriedigender Weise beantwortet werden.