Fritz-Stratmann, Annemarie; Funke, Joachim:

Superhirn trotz Teilleistungsschwaeche?

In: Acta Paedopsychiatrica, Jg. 53 (1990) ; Nr. 2, S. 146-162
ISSN: 0001-6586
Zeitschriftenaufsatz / Fach: Psychologie
Fakultät für Bildungswissenschaften » Institut für Psychologie
Abstract:
Es wird ueber die Ergebnisse einer Laengsschnittstudie berichtet, bei der zu drei Messzeitpunkten Daten von 22 Kindern mit spezifizierten Teilleistungsschwaechen (TLS) mit den Daten von zehn parallelisierten Kontrollkindern bei der Bearbeitung einer komplexen Kombinationsaufgabe ("Superhirn") verglichen wurden. Nach einfuehrenden Bemerkungen zum Konzept der TLS werden die in der Untersuchung angelegten Massstaebe zur TLS-Diagnostik dargelegt. Die Stichprobenbeschreibung stellt diese TLS genauer dar und macht auf begleitende Schulleistungsschwaechen aufmerksam. Das verwendete Untersuchungsparadigma "Superhirn" (leichte und schwierige Version) wird dargelegt und die Ableitung von Bearbeitungsindikatoren (Symbol- und Positionsfehler) erlaeutert. Erwartet wurden ausser Unterschieden zwischen Kindern mit und ohne TLS Testzeitpunkt- und Schwierigkeitseffekte. Die laengsschnittlich orientierte Datenanalyse zeigte fuer den leichten Aufgabentyp keine Gruppenunterschiede, wohl aber Verbesserungen ueber die Zeit, die teilweise fuer die Kinder ohne TLS groesser ausfielen. Zudem zeigten sich durchgaengig Schwierigkeitseffekte. Zusaetzlich durchgefuehrte querschnittliche Analysen lieferten keine wesentlichen Zusatzinformationen. Ueberlegungen zur Entwicklung der abstrakten Denkfaehigkeit im Verhaeltnis zur Entwicklung spezifischer Faehigkeiten werden mitgeteilt.