Zur Validitaet des Zoo-Spiels, einem Test zur Planungsfaehigkeit von Grundschulkindern.

In: Heilpädagogische Forschung, Jg. 26 (2000) ; Nr. 3, S. 121-131
ISSN: 0017-9647
Zeitschriftenaufsatz / Fach: Psychologie
Fakultät für Bildungswissenschaften » Institut für Psychologie
Abstract:
Das Zoo-Spiel soll die Erfassung verschiedener Aspekte von Planungsfaehigkeit bei Grundschulkindern (Planungstiefe, Regelkontrolle, Umwegkontrolle und Plankorrektur) ermoeglichen. Es wird versucht, diesen Anspruch mithilfe einer Konstruktvalidierung zu belegen. Zusaetzlich zur Planungsfaehigkeit werden deshalb verwandte kognitive Konzepte - wie Intelligenz, Problemloesen, Gedaechtnis und Planungswissen - erhoben. 132 Schuelerinnen und Schueler aus der zweiten Grundschulklasse nahmen an der Untersuchung teil. Die Ergebnisse bestaetigen einerseits die erwarteten ueberzufaelligen Zusammenhaenge zwischen den kognitiven Variablen und den Aspekten der Planungsfaehigkeit, zeigen aber andererseits auch, dass diese aus psychologisch-inhaltlicher Sicht relativ unbedeutsam sind (geringe Varianzaufklaerung). Die mithilfe des Zoo-Spiels erfasste Planungsfaehigkeit erweist sich somit als ein eigenstaendiges Konstrukt, das z. B. bei der Vorhersage von Schulleistungen dem Merkmal Intelligenz nicht nachsteht.