Grundschule 2004 - Qualitaet braucht Unterstuetzung.

In: Zeitschrift fuer Heilpaedagogik, Jg. 55 (2004) ; Nr. 6, S. 279-287
ISSN: 0513-9066
Zeitschriftenaufsatz / Fach: Psychologie
Fakultät für Bildungswissenschaften » Institut für Psychologie
Abstract:
Diagnostische Ansaetze zur Kompetenzentwicklung im Anfangsunterricht werden eroertert. Zunaechst wird darauf verwiesen, dass durch anstehende Veraenderungen der Schuleingangsphase Kinder individueller lernen koennen und Lehrer heterogene Kindergruppen in ihrer Kompetenzentwicklung zu unterstuetzen haben. Die Ergebnisse der IGLU-Studie zeigen die enorme Bedeutung einer fruehen Diagnostik von Entwicklungsverzoegerungen im Lesen, Schreiben und Rechnen und als Basis einer angemessenen Foerderung. Zwei Herangehensweisen werden fuer die Beobachtung des Lernens von Lesen, Schreiben und Rechnen skizziert: Die Analyse von Fertigkeiten, die die Basis fuer weitere Lernprozesse darstellen, und die Analyse von Loesungsprozessen, die Kinder bei der Aufgabenloesung bewaeltigen.