Eine Evaluation von Unterricht mit kranken Kindern und Jugendlichen und ihre Implikationen

In: Zeitschrift für Heilpädagogik, Jg. 61 (2010) ; Nr. 11, S. 404-412
ISSN: 0513-9066
Zeitschriftenaufsatz / Fach: Psychologie
Fakultät für Bildungswissenschaften » Institut für Psychologie » Allgemeine Psychologie und Sozialpsychologie
Abstract:
Im vorliegenden Beitrag wird eine externe Evaluation einer Schule fuer Kranke beschrieben (2005-2008). Die Evaluation sollte als Mittel zur Qualitaetssicherung des Unterrichts dienen. Voraussetzung dieser Evaluation war die Entwicklung einer Ziel- und Massnahmenstruktur. Die Effektivitaet der Massnahmen wurde mittels einer schriftlichen Befragung ueberprueft. An der Befragung (drei Messzeitpunkte) nahmen 235 Schueler, 103 Eltern und 27 Heimatschullehrer teil. Die Ergebnisse zeigen, dass die Schule fuer Kranke sowohl aus Elternsicht als auch aus Schuelersicht positiv eingeschaetzt wurde. Allerdings wurden Schnittstellenprobleme identifiziert, fuer die noch Loesungen ausstehen.