Desorganisationsprobleme, das Messie-Phänomen

Lengerich [u.a.]: Pabst Science Publ. (2003), 130 S. : graph. Darst.
ISBN: 3-89967-009-4
Buch / Monographie / Fach: Psychologie
Fakultät für Bildungswissenschaften » Institut für Psychologie » Allgemeine Psychologie und Sozialpsychologie
Abstract:
Messies, das ist die Selbstbezeichnung
von Personen, die
sich - objektiv und/oder subjektiv
- nicht in der Lage fühlen,
ihren Alltag zu organisieren.
Mittlerweile gibt es flächendeckend
in vielen modernen
Gesellschaften Selbsthilfegruppen
von Messies. Eine offizielle
klinische Diagnose oder eine befriedigend evaluierte
Therapie gibt es bislang nicht.
In diesem Buch wird eine Annäherung an das
Phänomen aus einer sozialpsychologischen und
empirischen Perspektive versucht.
Die dargestellte Forschung zum Messie-Phänomen
trägt zu einem besseren Verständnis von
Messies bei und regt zur Generierung weiterer
Annahmen und zur Entwicklung eines Interventionskonzeptes
an.