Turnaround Equity in Deutschland - Perspektiven und Erfolgspotenziale für Private Equity Investments in Krisenunternehmen

Saarbrücken: VDM, Verl. Dr. Müller (2007), 121 S. : zahlr. graph. Darst.
ISBN: 978-3-8364-2996-2, 3-8364-2996-9
Buch / Monographie / Fach: Wirtschaftswissenschaften
Mercator School of Management - Fakultät für Betriebswirtschaftslehre » Accounting and Finance » Banken und Betriebliche Finanzwirtschaft
Abstract:
Die Finanzierung von Krisenunternehmen weist in Deutschland eine Lücke auf. Während Kreditinstitute sich in diesem Kontext mit hohen Wertberichtigungen belastet sehen und oftmals aus der Finanzierung austreten, bieten Sanierungsinvestitionen Raum für Private Equity. Im zunehmend wettbewerbsintensiven deutschen Beteiligungskapitalmarkt ermöglichen Engagements in Sanierungsfälle attraktive Anlageoptionen mit überdurchschnittlichen Renditeaussichten. Bei der Bereitstellung von sog. „Turnaround Equity“ stehen einer geringen Wettbewerbsdichte und niedrigen Einstiegspreisen aber auch erhebliche Risiken gegenüber! Der Autor Jens Eckhoff gibt einen grundlegenden Überblick über den deutschen Markt für Turnaround Equity. Er erörtert Potenziale und Anreize für Investitionen in Krisenunternehmen sowie erfolgskritische Faktoren im Turnaround-Beteiligungsprozess. Im Brennpunkt stehen dabei entscheidende Anlagekriterien, Turnaround Management und Elemente einer risikoadjustierten Finanzierung – insbesondere mit Mezzanine Capital. Das Buch richtet sich an Unternehmen und Private Equity-Gesellschaften, die sich mit Krisensituationen befassen sowie an Sanierungsexperten und Bankenvertreter. Für Studierende und Wissenschaftler der Betriebswirtschaftslehre offerieren die Ausführungen eine sinnvolle Vertiefung im Turnaround Investing.

Dieser Eintrag ist freigegeben.