Locker-Grütjen, Oliver; Heidemann, Caren:
Gemeinsam in die Zukunft einer Metropolregion
In: Wissensbasierte Stadtentwicklung / Lisowski, Rainer; Meyer, Clas; Schmidt, Matthias; Spitzer-Ewersmann, Claus; Wesselmann, Stefanie (Hrsg.). - 1. Auflage, Essen: Edition Stifterverband, 2011, S. 52 - 57
Buchaufsatz/Kapitel in Sammelwerk / Fach: Allgemeines, Sonstiges
Titel:
Gemeinsam in die Zukunft einer Metropolregion
Autor(in):
Locker-Grütjen, Oliver im Online-Personal- und -Vorlesungsverzeichnis LSF anzeigen; Heidemann, Caren
Erscheinungsjahr
2011
Erschienen in:
Wissensbasierte Stadtentwicklung / Lisowski, Rainer; Meyer, Clas; Schmidt, Matthias; Spitzer-Ewersmann, Claus; Wesselmann, Stefanie (Hrsg.). - 1. Auflage, Essen: Edition Stifterverband, 2011, S. 52 - 57
ISBN
WWW URL

Abstract:

Wie können Bildung und Wissenschaft am Standort für die regionale Entwicklung genutzt werden? Welchen Beitrag können die Kommune, Hoch- schulen und Forschungseinrichtungen, Unterneh- men und Stiftungen, Vereine, Schulen und Kultur- einrichtungen leisten, um die Stadt zu einem le- bendigen und attraktiven Wissenschaftsstandort zu machen? Diesen Fragen geht die vorliegende Publikation nach und erteilt 16 deutschen Städten das Wort. Sie skiz- zieren, wie sie sich als Wissenschaftsstädte zu positionieren versuchen und welche Wege sie gehen, um Bildung und Wissenschaft in den Fokus ihrer Stadt und der Partner in Wirtschaft und Wissenschaft zu rücken. Auch Vertreter aus ansässigen Unternehmen und den Medien kommen zu Wort und beschreiben ihren Beitrag zu der Entwicklung. Den Hintergrund für diese Praxisbeispiele bildet eine theoretische Einführung. In ihr werden die Grundlagen der Wissensökonomie und ihre Bedeutung für Städte beleuchtet, Ergebnisse einer empirischen Untersuchung des Wettbewerbs "Stadt der Wissenschaft" vorgestellt und auf der Grundlage der Praxisbeispiele aus den 16 Städten vier dominante Strategiemuster entwickelt. Zum Abschluss schauen wir über den Tellerrand und nehmen andere Städte in Europa in den Blick.