Modellbasiertes Requirements Engineering - Eine Situationsanalyse zum Stand der Praxis

In: Softwaretechnik Trends, Jg. 30 (2010) ; Nr. 1, S. 2 S.
ISSN: 0720-8928
Zeitschriftenaufsatz / Fach: Informatik
Abstract:
Neue Produkteigenschaften werden in zahlreichen tech-nischen Domänen (wie zum Beispiel in der Automobildo-mäne) in zunehmendem Maße softwarebasiert realisiert. Die Anzahl von verteilten, miteinander vernetzten (soft-warebasierten) Systemfunktionen steigt stetig an, wodurch die Komplexität der Systeme ebenfalls rapide zunimmt. Folglich wachsen auch die Herausforderungen für die Ent-wicklung dieser Systeme und insbesondere für das Requi-rements Engineering (RE). Die Anforderungen an die Sys-teme werden stetig komplexer und müssen in immer kürze-ren Zyklen gewonnen, analysiert und spezifiziert werden. Dabei müssen häufig strikte Qualitätsstandards eingehalten werden, die bei sicherheitsrelevanten Systemfunktionen durch Normen und Standards reglementiert werden.