Multiattribute Auctions in Electronic Procurement: Theory and Experiment

Karlsruhe (2004), VIII, 258 S. : graph. Darst.
Dissertation / Fach: Informatik; Wirtschaftswissenschaften
Karlsruhe, Univ., Diss., 2004 / Mirkoficheausgabe
Abstract:
Mehrattributive Auktionen sind elektronische Bietverfahren auf der
	Basis mehrdimensionaler Gebote, die zur Beschaffung heterogener Güter
	eingesetzt werden können. In der vorliegenden Dissertation werden
	die englische Auktion und die Vickrey-Auktion auf den Fall dreidimensionaler
	Gebote adaptiert und am Beispiel der Beschaffung eines einzelnen,
	unteilbaren Gutes mit zwei qualitativen Eigenschaften untersucht.
	Mit Hilfe einer speziell entwickelten Software wird ein computer-basiertes
	ökonomisches Laborexperiment durchgeführt. Die Studie zeigt, dass
	die mehrattributive englische Auktion im Vergleich zur mehrattributiven
	Vickrey-Auktion sowohl zu einer höheren allokativen Effizienz als
	auch zu einem höheren Nutzen des Einkäufers führt. Die Offenlegung
	der Bewertungsfunktion des Bietnehmers führt in der mehrattributiven
	englischen Auktion zu einer höheren allokativen Effizienz und zu
	einem höheren Gewinn der Lieferanten.