Chancen von E-Learning als Beitrag zur Umsetzung einer Lifelong-Learning-Perspektive an Hochschulen

In: E-Learning 2009 : Lernen im digitalen Zeitalter / Apostolopoulos, Nicolas (Hrsg.)
Münster [u.a.]: Waxmann (2009) (Medien in der Wissenschaft ; 51), S. 347 - 357
ISBN: 978-3-8309-2199-8
Buchaufsatz / Kapitel / Fach: Erziehungswissenschaften
Fakultät für Bildungswissenschaften » Institut für Berufs- und Weiterbildung (IBW)
Abstract:
Die Engführung der Selbstwahrnehmung des Bildungsauftrages von Hochschulen auf die kurze Lebensspanne zwischen Schulabschluss und Einstieg in den Beruf verhindert eine adäquate Antwort auf die Herausforderungen des „Lebenslangen Lernens“. Der Beitrag problematisiert die (implizite) Ausrichtung des Studienange-botes in Deutschland auf „Normalstudierende“ und beschreibt die Konsequenzen einer Lifelong Learning Perspektive für Hochschulen, die die Vielfalt von Studie-renden anerkennt und ihre Angebote darauf ausrichtet.

Dabei wird das Potenzial von E-Learning thematisiert, mit dem sich die Studienor-ganisation flexibilisieren lässt und sich offenere Angebote für Zielgruppen mit un-terschiedlichen Voraussetzungen – etwa berufliche Vorkenntnisse und Tätigkeiten – schaffen lassen. Vorgestellt wird das Verbundvorhaben „Studium und Beruf: Er-folgsfaktoren des Lifelong Learning an Hochschulen (STUBE)“, das im Rahmen des BMBF-Förderprogramms zur Empirischen Bildungsforschung / Hochschulfor-schung durchgeführt wird. Hierbei werden an den beteiligten Hochschulen Strate-gien entwickelt und erprobt, wie Studienangebote am Paradigma des Lebenslangen Lernens ausgerichtet werden können.