Erfahrungsmanagement in lernenden Organisationen.

Göttingen: Verl. für Angewandte Psychologie (1999) (Schriftenreihe Psychologie und innovatives Management), X, 265 S. : Ill., graph. Darst.
ISBN: 3-8017-1174-9
Buch / Monographie / Fach: Angewandte Kognitionswissenschaften
Abstract:
An Unternehmensbeispielen wird die Frage eroertert, wie sich organisationelle Prozesse organisieren und Interventionen gestalten lassen, damit Unternehmen aus ihrer Geschichte lernen. Erlaeutert werden dabei organisationelle Prozesse des Wissenserwerbs und der Wissensdiffusion, Besonderheiten von Transfersituationen sowie Moeglichkeiten der kontinuierlichen Reflexion der eigenen Weiterentwicklung in Unternehmen. - Inhalt: (1) Das Modell der Lebenszyklen als Basis des Erfahrungsmanagements (Unternehmen lernen aus Erfahrung; Anspruch und Umsetzung; Modell der Lebenszyklen in Unternehmen). (2) Wissenserwerb (Systemrelevante Wissensinformationen; Methoden des erfahrungsbasierten Wissenserwerbs; interindividuelle Unterschiede beim Lernen; lernfoerdernde Organisationsbedingungen; Leittext). (3) Wissensdiffusion (Informelle Wege; beteiligte Prozesse; Wissensdiffussion durch soziale Interaktion; Phaenomene bei Gruppenentscheidungen; Nutzung von Informationstechnologien; lernfoerdernde Organisationsbedingungen; Leittext). (4) Abrufen und Anwenden von Wissen (Abrufen; Informationsbeschaffungskosten; Phasen der Informationssuche; lernfoerdernde Organisationsbedingungen; Leittext). (5) Reflexion: Ende und Wiederneubeginn des Lernprozesses ("Auch wir machen Fehler"; Dialektik von Erfahrung und Praxis; Prozesse der Selbstreflexion; lernfoerdernde Organisationsbedingungen; Leittext). (6) Ausblick.

Dieser Eintrag ist freigegeben.