Prädeterminierung von Konfigurationen mittels peptidhaltiger Makrocyclen

Duisburg, Essen (2010), 336 S.
Dissertation / Fach: Chemie
Fakultät für Chemie » Organische Chemie
Haberhauer, Gebhard (Doktorvater, Betreuerin)
Schrader, Thomas (GutachterIn)
Dissertation
Abstract:
Während der vergangenen 30 Jahre konnten verschiedene cyclische Pseudohexapeptide marinen Ursprungs isoliert werden, die unterschiedliche Heterocyclen wie Oxazole oder Thiazole als Bausteine enthalten. In den vergangenen Jahren wurden im Arbeitskreis Haberhauer mehrere Konzepte zur Übertragung von Chiralität auf unterschiedliche Systeme wie zum Beispiel Metallkomplexe entwickelt. Cyclische Pseudohexapeptide sind für die Prädeterminierung von Chiralität oder Konfigurationen aufgrund ihres starren Grundgerüsts und ihrer chiralen Substituenten sehr gut geeignet. In der vorliegenden Arbeit sind diese Konzepte erweitert und auf ihre allgemeine Anwendbarkeit hin untersucht worden.

Dieser Eintrag ist freigegeben.