General Education and Initial Vocational Training in Germany - The “Flexicurity Route” of Modernization under Aspects of Flexibility, Transferability and Mobility

In: Institutionelle Perspektiven beruflicher Bildung = Institutional perspectives of vocational and occupational education and training / Achtenhagen, Frank; John, Ernst G. (Hrsg.)
Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag (2003), S. 17 - 40
ISBN: 3-7639-3016-7
Buchaufsatz / Kapitel / Fach: Erziehungswissenschaften
Abstract:
Nach näherer status-quo-Analyse des allgemeinen und beruflichen Bildungssystems in Deutschland und der Modernisierungsanforderungen unter Einflüssen globaler Megatrends optiert der Autor mit dem Konzept "Flexicurity" für eine Politikstrategie, die einerseits den Anforderungen des Beschäftigungssystems in Hinsicht auf die Flexibilität des Arbeitskräftepotentials gerecht wird und andererseits dazu beiträgt, mit den Möglichkeiten berufsförmig organisierter Arbeit und daran orientierter beruflicher Bildung zum Schutz des sozialen Kapitals der Beschäftigten beiträgt. Die "Flexicurity Route" korrespendiere beschäftigungs- und bildungspolitisch mit den Grundsätzen der sozialen Marktwirtschaft und sei als Entwicklungspfad für das Duale Ausbildungssystem - so die Leitthese - weiterhin ausbaufähig.

Dieser Eintrag ist freigegeben.