Sozio-technische Infrastrukturen für demokratische Prozesse: Praxis und Perspektiven.

In: Informatik 2006: Informatik für Menschen. / Hochberger, C.; Liskovsky, R. (Hrsg.)
Bonn: Ges. für Informatik (2006), S. 397-403
Buchaufsatz / Kapitel / Fach: Politikwissenschaft
Abstract:
Zum dritten Mal wird ein Workshop veranstaltet, der sich dem Thema
sozio-technischer Infrastrukturen für demokratische Prozesse widmet. Dabei ist ein
Wandel zu beobachten: Die Diskussion von Konzepten, ihren Herausforderungen
und Risken, wird ergänzt um Praxisberichte von prototypischen Anwendungen.
Diese Erprobungen bieten Stoff zur neuen Diskussionen. Obwohl die praktischen
Erfahrungen idiosynkratisch sind, lässt sich auf deren Basis viel zielorientierter
diskutieren, ob und wie denn eine Ausgestaltung und politisch-kulturelle Einbettung
dieser neuen Medien erfolgen soll oder kann. Dabei werden Fragen aufgeworfen,
die eher politiknäher (Vertrauen in Wahlmaschinen) oder techniknäher
(Visualisierung von Argumenten) sind. Die Europäische Kommission unterstützt
seit Jahren die Entwicklung von Information Society Technolgies (IST).