Die Konstruktion möglicher Welten als Chance und Herausforderung der Wirtschaftsinformatik

In: Wissenschaftstheorie und gestaltungsorientierte Wirtschaftsinformatik. / Becker, Jörg (Hrsg.)
1. Auflage, Heidelberg: Physica-Verlag (2009), S. 167-180
ISBN: 978-3-7908-2335-6
Buchaufsatz / Kapitel / Fach: Informatik; Wirtschaftswissenschaften
Abstract:
Die deutschsprachige Wirtschaftsinformatik kann auf eine reiche Tradition gestaltungsorientierter Arbeiten zurückblicken. Im Zuge der zunehmenden Forschungsinternationalisierung bietet sich hier die Chance, zum internationalen Diskurs im Information Systems und vor allem im Design Science Research beizutragen. Herausforderungen und Entwicklungspotenziale liegen für die gestaltungsorientierte Forschung jedoch vor allem in ihrer wissenschaftstheoretischen und methodischen Fundierung. Die Beiträge des Herausgeberbands „Wissenschaftstheorie und gestaltungsorientierte Wirtschaftsinformatik" stärken den theoretischen und methodischen Diskurs in der gestaltungsorientierten Wirtschaftsinformatik. Sie bieten Perspektiven und Ansatzpunkte für Wissenschaftler, Studenten sowie Praktiker an der Schnittstelle zwischen gestaltungsorientierter Forschung und betrieblicher Praxis.

Dieser Eintrag ist freigegeben.