Felder, Stefan; Fetzer, S.:

Wenn nicht jetzt, wann dann? Zur Reform der Pflegeversicherung .

In: Zeitschrift für die gesamte Versicherungswissenschaft, Jg. 97 (2008) ; Nr. 2, S. 144-161
ISSN: 1865-9748, 0044-2585
Zeitschriftenaufsatz / Fach: Wirtschaftswissenschaften
Abstract:
Die mit der Reform jüngst beschlossene Dynamisierung der Leistungen hatte zum Zweck, das reale Leistungsniveau der Pflegeversicherung aufrecht zu erhalten. Angesichts der Umlagefinanzierung bedeutet sie aber eine deutliche Lastverschiebung auf zukünftige Generationen. Deren gesamte Belastung durch die Pflegeversicherung beträgt nach unseren Berechnungen ein Fünftel der deutschen Wirtschaftsleistung eines Jahres. Mit einem sukzessiven Übergang in die Kapitaldeckung könnten die zukünftigen Generationen fast vollständig entlastet werden. Diese Umverteilung ginge jedoch auf Kosten der Übergangsgenerationen. Wartet man andererseits mit der Reform nur wenige Jahre, verringert sich die Entlastungswirkung für zukünftige Generationen deutlich.