Schmiel, Ute:
Benötigt die Betriebswirtschaftliche Steuerlehre empirische Forschung?
In: Methoden in der Betriebswirtschaftslehre. / Scherer, A.G.; Kaufmann, I.M.; Patzer, M. (Hrsg.). - Wiesbaden: Gabler, 2009, S. 149 - 165
Buchaufsatz/Kapitel in Sammelwerk2009Wirtschaftswissenschaften
Titel:
Benötigt die Betriebswirtschaftliche Steuerlehre empirische Forschung?
Autor(in):
Schmiel, UteLSF
Erscheinungsjahr
2009
Erschienen in:
Titel:
Methoden in der Betriebswirtschaftslehre.
Herausgeber(in):
Scherer, A.G.; Kaufmann, I.M.; Patzer, M.
Erscheinungsort
Wiesbaden
Verlag
Gabler
Erscheinungsjahr
2009
in:
S. 149 - 165
ISBN:
Signatur der UB

Abstract:

Während in der Vergangenheit in der Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre im deutschsprachigen Raum nur vereinzelt empirische Forschungsarbeiten vorgelegt wurden, gewinnt die empirische Forschung in jüngerer Zeit in der Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre an Bedeutung. Unterzieht man die publizierten Studien einer genaueren Betrachtung, so zeigt sich deren Heterogenität. Gemeint sind damit nicht die ins Auge springenden Unterschiede in Form der Datenerhebung oder der untersuchten betriebswirtschaftlichen Detailprobleme. Die Unterschiedlichkeit kommt vielmehr in den jeweiligen Untersuchungszielen dieser Arbeiten zum Ausdruck. Gegenstand dieses Beitrags ist es, anhand ausgewählter empirischer Ansätze, die seit 2000 veröffentlicht wurden, einen systematischen Überblick über Untersuchungsziele der empirischen Forschung in der Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre zu geben. Dabei werden Ansätze betrachtet, die den Charakter von Musterbeispielen für das jeweilige Untersuchungsziel haben. Bisher liegt ein solcher systematischer Überblick im Schrifttum nicht vor.