Erfolgreiches Forschungsmanagement durch Zentrale Einrichtungen - Eine Möglichkeit zu umfassender Unterstützung für Wissenschaftler am Beispiel des neuen Science Support Centre der Universität Duisburg-Essen

In: Hochschulmanagement, Jg. 2009 (2009) ; Nr. 01, S. 17 - 21
ISSN: 1860-3025
Zeitschriftenaufsatz / Fach: Allgemeines, Sonstiges
Abstract:
Forschungsförderung und Forschungsmanagement verstanden als Dienstleistung für die Wissenschaftler gewinnen in Zeiten zunehmender Ansprüche an Organisation und
vermehrter Aufgaben im Wissenschaftsbetrieb an Bedeutung. Hierbei wird der Begriff „Management“ funktional verstanden (vgl. auch Staehle 1999, S 71) und soll die Aufgaben und Tätigkeiten aufzeigen, die es ermöglichen, die Forschung zielgerichtet (=erfolgreich) zu unterstützen. Die gezielte Unterstützung der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler durch zentrale Institutionen und Einrichtungen an Universitäten treten heute dabei immer stärker in das Bewusstsein der Leitungsebenen. Zurzeit entwickelt sich in Deutschland ein sehr heterogenes Bild an solchen, die Forschung fördernde und unterstützende Strukturen in den Hochschulen. Forschungsmanagement zur Entlastung der Wissenschaftler beinhaltet ein breites Spektrum an Aufgaben und  Unterstützungsangeboten, von der gezielten Information, der Begleitung von Anträgen bis hin zur Unterstützung bei der Durchführung von Veranstaltungen.
Die Universität Duisburg-Essen hat diesen aktuellen Anforderungen im Jahr 2008 mit der Einrichtung des Science Support Centre (SSC) Rechnung getragen. Der vorliegende Beitrag zeigt auf, wie durch innovative Organisationsform, angepasste Aufgabenverteilung und Steuerung Rahmenbedingungen für die Forschung geschaffen werden können, die die Forderungen nach Flexibilität, Effektivität, Interdisziplinarität und Erfolg unterstützen.
Wenngleich die Grundvoraussetzungen an den Universitäten in Deutschland
sicherlich differieren, kann das Beispiel des Science Support Centres Duisburg-Essen zumindest als Modell herangezogen werden.