Felder, Stefan; Schmitt, Horst:

Regulierung im Krankenhausbereich mit Hilfe der Effizienzfrontanalyse

In: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen, Jg. 25 (2002) ; Nr. 2, S. 140-154
Zeitschriftenaufsatz / Fach: Wirtschaftswissenschaften
Abstract:
Wir stellen eine Vergütungsregel vor, die die Effizienzfrontanalyse mit der so genannten "yardstick competition" verbindet. Die Vergütung sichert den Leistungserbringern Kostenerstattung zu, offeriert ihnen jedoch gleichzeitig einen Bonus, falls sie gegenüber einem Referenzniveau Einsparungen erzielen. Dadurch haben die Leistungserbringer einen Anreiz, kostenminimal zu produzieren. Die Vergütungsregel hat zudem die Eigenschaft, dass die Informationsrenten, die die Leistungserbringer dank ihres privaten Wissens über die eigene Kostenfunktion abschöpfen können, minimal sind. Eine Anwendung auf Krankenhausdaten von Sachsen-Anhalt lässt die Vergütungsregel angesichts beträchtlicher potenzieller Kostenersparnisse als lohneswert erscheinen.