Müller, Timo Dirk:

Molekulargenetische Studien zu verschiedenen Kandidatengenen für frühmanifeste (extreme) Adipositas

Duisburg, Essen (2009), XII, 123 Bl.
Dissertation / Fach: Biologie
Fakultät für Biologie
Hebebrand, Johannes (Doktorvater, Betreuerin)
Esche, Helmut; Hilken, Gero (GutachterIn)
Dissertation
Abstract:
Nach aktuellen Angaben der Weltgesundheitsorganisation zählt Adipositas zu den größten 5 gesundheitlichen Risikofaktoren der modernen Gesellschaft. Die Prävalenz der Adipositas ist dabei in vielen Ländern der Europäischen Union seit Beginn der 80`er Jahre dramatisch gestiegen. Zu den Ursachen der Adipositas zählen sowohl Umweltfaktoren, wie etwa solche, die zu einer erhöhten Energieaufnahme sowie zu einem erniedrigten Energieverbrauch führen, aber auch genetische Faktoren. Das Ziel dieser Doktorarbeit war es, verschiedene selektiv ausgewählte Einzel-Nukleotid-Polymorphismen (SNPs)in verschiedenen potentiellen Kandidatengenen für frühmanifeste extreme Adipositas (FTO, CNR1, MGLL, NAAA) zu genotypisieren und auf eine Assoziation mit frühmanifester extremer Adipositas zu untersuchen. Dabei wurden sowohl Fall-Kontroll wie auch familienbasierte Assoziationsstudien durchgeführt. Im Rahmen der Studien konnte die wiederholt beschriebene Assoziation des FTO SNP rs9939609 mit frühmanifester extremer Adipositas in einem unabhängigen Kollektiv bestätigt werden. Ein Einfluss auf den Therapieerfolg durch eine 1-jährige Adipositas-Interventionstherapie sowie auf verschiedene Blutparameter (HDL-C, LDL-C, Triglyzeride und Glukose) konnte dagegen nicht festgestellt werden. In den analysierten Genen des Endocannabinoidsystems (CNR1, MGLL, NAAA) konnte lediglich für eine Variante in der NAAA (rs6819442) eine nominale Assoziation mit frühmanifester extremer Adipositas festgestellt werden.

Dieser Eintrag ist freigegeben.