Michalek, D.; Bertram, D.; Hiller, Manfred; Trapp, R.:
Steuergeräte-HIL-Simulation in der Kfz-Klimatisierung als flexibles Entwicklungswerkzeug. Controller HIL simulation in the field of a vehicle air conditioning as a flexible development tool.
In: VDI-Berichte - Universität Duisburg, DE; Behr-Hella Thermocontrol, Lippstadt, DE: VDI-Verlag, 2002, S. 193 - 214
Buchaufsatz/Kapitel in Sammelwerk2002Maschinenbau
Titel:
Steuergeräte-HIL-Simulation in der Kfz-Klimatisierung als flexibles Entwicklungswerkzeug. Controller HIL simulation in the field of a vehicle air conditioning as a flexible development tool.
Autor(in):
Michalek, D.; Bertram, D.; Hiller, ManfredLSF; Trapp, R.
Erscheinungsjahr
2002
Erschienen in:
Titel:
VDI-Berichte
Erscheinungsort
Universität Duisburg, DE; Behr-Hella Thermocontrol, Lippstadt, DE
Verlag
VDI-Verlag
Erscheinungsjahr
2002
in:
S. 193 - 214
ISBN:

Abstract:

Bei der Klimasteuergeräteentwicklung wurden bisher konventionelle Methoden wie der Einsatz von Fahrzeugteilkomponenten zur Funktionsprüfung sowie Versuchs und Testfahrten zur Abstimmung der Steuer- und Regelungsstrategien angewendet. Im Zuge der Weiterentwicklung neuer Techniken ist heute der Einsatz der Hardware-in-the-Loop-Simulation (HIL-Simulation) als ergänzendes Entwicklungswerkzeug möglich. Bei diesem Verfahren wird das Steuergerät von einem Echtzeitrechner mit angepassten Schnittstellen anstatt der realen Umgebung bedient. Dadurch ergeben sich langfristig Zeit- und Kosteneinsparungen. Im vorliegenden Beitrag werden der aktuelle Stand der HIL-Klimasteuergeräte-Simulation und die verwendeten mathematischen Modelle vorgestellt.