Dimensionen des Verhältnisbegriffs im Stochastikunterricht

In: Mathematica didactica, Jg. 8 (1985), S. 217-238
ISSN: 0172-8407, 0170-1541
Zeitschriftenaufsatz / Fach: Mathematik
Fakultät für Mathematik » Didaktik der Mathematik
Abstract:
Der besondere Charakter stochastischer Verhältnisse (der Wahrscheinlichkeit, der relativen Häufigkeit, des arithmetischen Mittels usw.) kommt in einer Auffassung von eindeutig fixierter Maßzahl nicht angemessen zum Ausdruck. Mit einem stochastischen Verhältnis sollte man vor allem die Vorstellung von "Zufallsgröße" verbinden. Was dies bedeutet und welche Verständigungsprobleme dabei auftreten, wird anhand von Unterrichtsausschnitten aufgezeigt und begrifflich analysiert.

Dieser Eintrag ist freigegeben.