Stoyanov, Simeon:
Theory and simulation of interfacial effects and phase behavior of nonionic surfactants
Essen, 2002
Dissertation / Fach: Chemie
Fakultät für Chemie
Fakultät für Chemie » Organische Chemie
Titel:
Theory and simulation of interfacial effects and phase behavior of nonionic surfactants
Autor(in):
Stoyanov, Simeon
Erscheinungsort
Essen
Erscheinungsjahr
2002
Umfang
V, 171 S. : Ill., graph. Darst.
URN
DuEPublico ID
Signatur der UB
Notiz:
Essen, Univ., Diss., 2002

Abstract:

Die molekulare Diacetoxypinzette wird im Hinblick auf ihre Komplexierungs- und Katalyseeigenschaften untersucht. Dazu werden Kristallstrukturanalysen herangezogen, aber auch Lösungs-NMR-Spektren sowie Festkörper-NMR-Spektren. Des weiteren ließ sich zeigen, daß kationische Verbindungen sehr stabile Komplexe mit den molekularen Pinzetten bilden. Zudem wird der Einfluß der Temperatur und des Druckes auf die Komplexe untersucht, der sich je nach gewählten Bedingungen (Lösungsmittel, Substrat etc.) unterschiedlich auswirkt. Die Diacetoxypinzette wurde als Katalysator für Reaktionen mit Substraten eingesetzt, von denen bereits bekannt war, daß sie assoziiert wurden. Näher untersucht wurden die Retro-Diels-Alder-Reaktion des Cycloaddukts aus Fumarsäuredinitril und Furan und die Menschutkin-Reaktion verschiedener Pyridinderivate mit Methyliodid. Die mit dem Michaelis-Menten-Ansatz ausgewerteten kinetischen Analysen zeigten, daß unter den gewählten Reaktionsbedingungen sowohl die Retro-Diels-Alder-Reaktion als auch die Menschutkin-Reaktion beschleunigt werden. Letztere lief signifikant schneller ab. Die Produkte der Menschutkin-Reaktion wurden jedoch besser als die Substrate gebunden, so daß die molekulare Pinzette aufgrund von Produktinhibierung nur in wenigen Katalysezyklen aktiv war.