Neue Formen von Mutterschaft

In: Reflexive Körper? Zur Modernisierung von Sexualität und Reproduktion / Lenz, Ilse; Mense, Lisa; Ullrich,, Charlotte (Hrsg.)
Opladen: Leske & Budrich (2004), S. 149 - 177
ISBN: 3-8100-3922-5
Buchaufsatz / Kapitel / Fach: Soziologie, Sozialwissenschaften
Abstract:
Mit einem Fokus auf die Veränderung von Verwandtschaftskonzepten setzt der Aufsatz die Neuen Reproduktionstechnologien in Bezug zu sozialem Wandel und Modernisierung. Der soziale Wandel von Familien- und Lebensformen wird an ihrer zunehmenden Pluralisierung und Differenzierung deutlich. Dieser Wandel, der u.a. durch sinkende Heiratsziffern und steigende Scheidungsraten einerseits sowie eine Zunahme an Ein-Eltern-Familien, insbesondere Mutter-Kind-Familien und Stieffamilien gekennzeichnet ist, wurde zeitlich von der Etablierung der Neuen Reproduktionstechnologien begleitet. Der Aufsatz beleuchtet, wie der Einsatz der Neuen Reproduktionstechnologien bestehende Konzepte von Verwandtschaft und Familie in ihren Wechselwirkungen mit den Geschlechterverhältnissen verändert. Mit der Entwicklung der Neuen Reproduktionstechnologien wurden neue Formen von Elternschaft bzw. Mutterschaft möglich, die am Beispiel der Leihmutterschaft und lesbischer Mutterschaft analysiert und diskutiert werden.

Dieser Eintrag ist freigegeben.