Die linguistische Pragmatik als Teil einer verstehenden Sozialwissenschaft

Hagen: Studienbrief der Fernuniversität Hagen (1983), 213 Seiten
Buch / Monographie / Fach: Kommunikationswissenschaft
Abstract:
Das Studium der linguistischen Pragmatik ist an fast allen Universitäten der Bundesrepublik verbindlicher Teil einer ordentlichen Germanistenausbildung. Mittlerweile selbst etabliert und institutionalisiert betreibt die linguistische Pragmatik - so wie sie sich an deutschen Hochschulen vorfindet - einen rigorosen Formalismus und fördert die Linguistisierung des Sprachunterrichts. Vergessen scheint, dass die lingusitsische Pragmatik das legitime Kind einer bis in die Frühzeit der Philosophiegeschichte zurückreichenden erkenntnistheoretischen Fragestellung um die Verknüpfung von Sprache und Erkenntnis ist. An diese Auseinandersetzung möchte ich mit diesem Studienbrief erinnern, um auf diese Weise die linguistische Pragmatik wieder mit Leben zu füllen und sie als das erkennbar werden zu lassen, was sie ist, nämlich Teil einer Hermeneutik, welche selbst wieder Teil einer verstehenden Sozialwissenschaft ist.