Die Frohe Botschaft des Fernsehens

1. Auflage, Konstanz: UVK Universitätsverlag Konstanz (2000) (Passagen & Transzendenzen ; Bd. 10), 260 Seiten
ISBN: 3-87940-744-4
Buch / Monographie / Fach: Kommunikationswissenschaft
Abstract:
Fernsehen bietet denen, die es als Kandidaten aufsuchen, aber auch denen, die es als Zuschauer nutzen, vieles, wenn auch nicht alles, von dem, was bislang die (Volks-)Religion geboten hat. Mit anderen Worten: das Fernsehen hilft dort, wo bislang vor allem die Kirche geholfen hat. Verheißung, Vergebung, Verkündigung, Geborgenheit, Trost, Caritas und Magie haben, wenn auch in neuen Kleidern, ein neues Heim gefunden: nicht mehr allein in der Kirche sind sie ansässig, sondern auch im Fernsehstudio. Diese These wird im vorliegenden Essay aufgrund der Analyse solcher Sendungen wie ›Traumhochzeit‹ oder ›Nur die Liebe zählt‹ hergeleitet und begründet.

Dieser Eintrag ist freigegeben.