Suck, G.; Jakobs, J.; Nicklitzsch, S.; Bessler, W.G.; Max Hofmann; Schulz, Christof:
NO-Diagnostik im Brennraum eines direkteinspritzenden Ottomotors mit strahlgeführtem Brennverfahren an einem Vierzylinder-Transparentmotor
In: Int. Symposium on Internal Combustion Diagnostics - Baden Baden, 2004
Buchaufsatz/Kapitel in Sammelwerk / Fach: Maschinenbau
Titel:
NO-Diagnostik im Brennraum eines direkteinspritzenden Ottomotors mit strahlgeführtem Brennverfahren an einem Vierzylinder-Transparentmotor
Autor(in):
Suck, G.; Jakobs, J.; Nicklitzsch, S.; Bessler, W.G.; Max Hofmann; Schulz, Christof im Online-Personal- und -Vorlesungsverzeichnis LSF anzeigen
Erscheinungsjahr:
2004
Erschienen in:
Int. Symposium on Internal Combustion Diagnostics - Baden Baden, 2004

Abstract:

Für eine weitere Senkung des Kraftstoffverbrauchs moderner Ottomotoren mit Direkteinspritzung wird das strahlgeführte Brennverfahren in der Konzernforschung der Volkswagen AG untersucht. Um die Verbrauchsvorteile dieses Brennverfahrens für die nachhaltige Weiterentwicklung der Volkswagen FSIR-Technologie vollständig nutzen zu können, ist eine Minimierung der NOx-Rohemissionen notwendig. In diesem Beitrag wird über die zielgerichtete Anwendung der Messtechniken NO-LIF, in-Zylinder Gasentnahme und schneller CLD berichtet. Die genannten Messtechniken ermöglichen ein besseres Verständnis der spezifischen Einflussparameter auf die NO-Bildung beim strahlgeführten Brennverfahren. Durch Doppeleinspritzung in den Kompressionshub konnte eine doppelte Schichtung der Gemischwolke mit einem mageren Randbereich und einem fetten gut entzündbaren Kern erzielt werden. Dadurch wurde eine signifikante NO-Reduzierung bei gleichzeitig gutem Kraftstoffverbrauch möglich.