Chun, Markus:

Jugendsprache in den Medien

Duisburg, Essen (2007), 344 Bl.
Dissertation / Fach: Allgemeine u. vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaften
Fakultät für Geisteswissenschaften » Germanistik » Linguistik und Sprachdidaktik
Biehl, Jürgen (Doktorvater, Betreuerin)
Jäger, Siegfried (GutachterIn)
Dissertation
Abstract:
In dieser Arbeit sollte in linguistischer Hinsicht die Darstellung und vor allem die Authentizität der jugendspezifischen Sprechweisen in den modernen Medien untersucht werden. Ganz unumstößlich nehmen die neuen Medien gegenwärtig einen dominierenden Platz im Freizeitverhalten der Jugendlichen ein. Allerdings fand aufgrund der unüberschaubaren Vielfalt und der äußerst rasanten Verbreitung der neuen Medien eine ausreichende Erforschung des Verhältnisses zwischen der Jugend und den neuen Medien, auch in sprachwissenschaftlicher Hinsicht, bisher noch nicht statt. Aus diesem Grund lag das Hauptaugenmerkmal dieser Arbeit auch in der sprachwissenschaftlichen Analyse der Jugendsprachen in den drei Medienbereichen Film, Literatur und Musik. Zu diesem Zwecke wurden aktuelle Jugendromane, Jugendfilme und Musikstücke hinsichtlich eines möglichen jugendspezifischen Sprachgebrauchs untersucht. Es musste dabei der zentralen, bislang noch nicht ausreichend geklärten Fragestellung nachgegangen werden, ob die in den jeweiligen Medienbereichen dargestellten jugendlichen Sprechweisen tatsächlich authentisch sind oder lediglich ein artifizielles, fiktives Sprachkonstrukt darstellen. In this work the representation and, above all, the authenticity of the speech ways specific for youth should be examined in linguistic regard in the modern media. Presently quite irrefutably the new media take a dominating place in the leisure behaviour of the youngsters. Indeed, a sufficient investigation of the relation did not take place on account of the unclear variety and the extremely rapid spreading of the new media between the youth and the new media, also in linguistic regard, up to now yet. That's why the main attention spot of this work also lay in the linguistic analysis of the teenage slangs in three media areas film, literature and music. For this purpose topical youth fiction, youth films and pieces of music was examined concerning a possible usage specific for youth. Besides, it had to go of the central, up to now yet enough cleared question followed will not show whether the youthful speech ways shown in the respective media areas are really authentic or merely one artificial, fictive linguistic construct.

Dieser Eintrag ist freigegeben.